PAK-PCP-PCB-Sanierung

DIE SCHLEICHENDEN GIFTE
PAK, PCP UND PCB

PCB (Polychlorierte Biphenyle)

in Deutschland seit 1984 verboten, sind giftige chemische Chlorverbindungen. Sie wurden in Hydraulikanlagen, elektrischen Kondensatoren und Transformatoren sowie als Weichmacher in Fugendichtmassen, Isoliermitteln, Kunst-, An strich- und Klebstoffen, Bodenbelägen, Deckenplatten und Kabelummantelungen verwendet.

PCP (Pentachlorphenol),

das hochgiftige Lindan und DDT sind in Holzschutzanstrichen (Carbolineum) und somit in zahlreichen Dachbalken und Holzverkleidungen zu finden.

PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe),

etwa bis Ende der 1970er-Jahre eingesetzt, sind Bestandteile von Teer, Pech und Ruß und finden sich vor allem in älteren Parkettklebstoffen, Dichtungsbahnen, Holzschutzanstrichen und Gussasphalt.

Die Bewegungs-Melder Santec GmbH saniert belastete Flächen auch an unzugänglichen Stellen unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften.